Gerhard Brandl

1960 in Neuburg an der Donau geboren lebt und arbeitet er heute auf seinem Bauernhof in Leidling/OT Burgheim. Seit mehr als 20 Jahren ist er als Bildhauer aktiv.
Mehrere Einzel- und Gruppenausstellungen begleiteten sein künstlerisches Schaffen. Die in dieser Webpräsenz gezeigten Arbeiten sind schwerpunktmäßig zwischen 2008 und 2011 entstanden. Gerhard Brandl sieht sich als politischer Bildhauer d.h. will Aussagen zu verschiedensten Themen treffen
"Oft sehe ich in einer meiner Skulpturen eine erzählte Kurzgeschichte"
"Meist verwende ich altes Holz in all seinen Facetten – für mich eine Quelle der Inspiration"
"Eine Skulptur muss für mich eine Einheit bilden deshalb verwende ich häufig Farbe um die raue zerfurchte Oberfläche teils zu beruhigen oder aber auch original Stehengelassenes mit dem bearbeitetem Holz zu verbinden"
"Das Erschaffen einer Skulptur ist für mich ein Spiel mit eigenen Regeln das aber Platz für Spontanität lassen muss um im rechten Moment dem Zufall eine Chance zu lassen"
"Bei der Verarbeitung aktueller Thematik existieren für mich nur offene Schubladen"
"Jede neue Arbeit ist für mich eine Herausforderung sowie ein fantastisches Abenteuer bei dem man schon mal gerne an seine physischen wie psychischen Grenzen geht"
"Ich wünsche dem Betrachter ebenso ein kleines Abenteuer für die Sinne"